Semantik

 
ist verstanden als Analyse des Wortsinnes eines Satzes. Damit übernimmt diese Semantik die inhaltsbezogenen Fragestellungen des alten, aber immer noch weithin akzeptierten Syntax-Begriffs, zugleich wird die Analyse ausgeweitet und radikalisiert. Zum Einsatz kommt ein elaborierter Set von Analysetermini im Rahmen der Fragestellungen:
Damit sind kognitive Basiskategorien umrissen, die bei der Verwendung jedweder Sprache von Bedeutung sind. Bis in kleinste Nuancen sind damit gegebene Sätze beschreibbar. Abspeicherung in einer Datenbank, unterschiedliche, auch statistisch-grafische Auswertung der Befunde.
 
 
Hier kann man sich die Basisterminologie als
betrachten.

Einzelne Übersichten, Projekte, Ergebnisse

 
 
Startseite  |  letzte Aktualisierung: 23. September 2010